Die Stadtkirche St.Dionys beeindruckt mit ihren Doppeltürmen

Best of Esslingen 

Das müsst Ihr gesehen haben!

Die TOP 10 der Sehenswürdigkeiten

Unser Ranking der schönsten Esslinger Sehenswürdigkeiten:  Fast jedes Gebäude der Esslinger Altstadt erzählt eine spannende Geschichte. Die beliebtesten und bedeutendsten 10 Sehenswürdigkeiten, die jeder Gast oder Urlauber auf seiner Städtetour gesehen haben sollte, zeigen wir Euch hier. 

Container
Dicker Turm - Teil der Esslinger Stadtbefestigung und Burg

#1 Esslinger Burg

Die Burg, die keine war. Hinauf steigen kann man über die Burgstaffeln. Der aussichtsreiche Weg führt durch Weinberge hindurch. Oben wird man mit einer herrlichen Sicht auf die Stadt belohnt.

Die Esslinger Burg überragt die historische Altstadt mit ihrer charakteristischen Silhouette von Hochwacht, Seilergang und Dickem Turm – und war doch zu keiner Zeit eine Burg.  Ein Adelsgeschlecht hatte hier nie gewohnt - die Burg war immer Teil einer großen Verteidigungsanlage. Die Esslinger nennen Sie dennoch liebevoll ihre "Burg".

Das Alte Rathaus mit der beeindruckenden Schickhardt-Fassade

#2 Altes Rathaus

Das schönste Gebäude der Altstadt wurde im 15. Jh. fertiggestellt. Die Renaissance Fassade ist  ein Meisterstück ihrer Zeit!

mehr erfahren

Das Alte Rathaus in Esslingen am Neckar wurde nach seinem Bau im Jahr 1422 als Kauf- und Steuerhaus genutzt. Von 1586 bis 1589 wurde die Fassade an der Nordseite von Heinrich Schickhardt im Stil der Renaissance umgestaltet. Im selben Jahr wurde die kunstvolle Rathausuhr installiert. Das berühmte Glockenspiel erklingt mehrfach am Tag. Die Südseite des Gebäudes zeigt eine mächtige Fachwerkfassade.  Besonderheit dort ist der "schwäbische Mann".

Container
Innere Brücke mit den historischen Brückenhäuschen vom Maille Park.

#3 Innere Brücke

Die Innere Brücke, die mit ursprünglich elf Bögen über die beiden Neckarkanäle und die Maille führte, entstand vor ca. 750 Jahren. Mit ihren Türmchen diente sie u.a. der Verteidigung des Kanalsystems. Heute führt eine der belebtesten Fußgängerzonen darüber. Straßencafés laden ein zum Sehen und gesehen werden.

mehr erfahren

Sie wurde 1286 errichtet und ist damit die zweitälteste Brücke Deutschlands. Damit gehört sie zu den herausragenden Bauwerken ihrer Zeit. Wie der Ponte Vecchio in Florenz oder die Krämerbrücke in Erfurt war auch die Innere Brücke in Esslingen dicht bebaut. Einige Brückenhäuschen stehen noch heute. Die Brücke war mit jener Handelsstraße verbunden, die - von Italien kommend - über Ulm und dann durch Esslingen an den Rhein und hinab in das blühende Flandern führte. 

Container
Klein Venedig - etwas versteckt und deshalb sehr idyllisch

#4 Klein Venedig

Das pittoreske Klein Venedig liegt etwas versteckt und ist sehr idyllisch. Mitten in der Stadt genießt man die hohe Aufenthaltsqualität am Neckar.

mehr erfahren

Ein schmaler Durchgang beim Stadtarchiv führt nach wenigen Schritten zum Kesselwasen hinunter, wo schon 1428 Mühlen nachgewiesen und heute noch zwei Wasserräder in Betrieb sind. Sie trieben bis ins 20. Jhd. hinein Maschinen und Turbinen an und blieben als Zeugnis der Industrialisierung erhalten. Den Blick über den Rossneckar zu den Häusern auf der Inneren Brücke nennen die Esslinger ihr "Klein Venedig".

Container
Die gotische Frauenkirche mit ihrem wundervollen Maßwerk

#5 Frauenkirche

Schon von weitem sichtbar. Besonders markant: Der filigrane Kirchturm mit seinen gotischen Wasserspeiern und Verzierungen.

mehr erfahren

Eine der drei wunderschönen Kirchen in der Altstadt und zu Füssen der Esslinger Weinberge gelegen. Die Frauenkirche in Esslingen wurde von 1325 bis 1560 erbaut. Sie gilt als eines der hervorragendsten Bauwerke der südwestdeutschen Spätgotik und als eine der ältesten Hallenkirchen Schwabens. Die wichtigsten Baumeister dieser Kirche waren die Brüder Beblinger und Enziger.

Container

#6 Kielmeyerhaus

Das schönste Fachwerkhaus am Platz. 

mehr erfahren

Das prächtige Kielmeyerhaus  ist das größte und schönste Fachwerkhaus am Marktplatz. Es wurde 1582 als Kelter des Katharinenhospitals erbaut, das vom 13. Jahrhundert bis 1811 auf dem Marktplatz stand. Heute kann man dort sehr gut essen und sogar übernachten: Familie Kielmeyer bietet im oberen Stockwerk moderne Ferienwohnungen an. 

Container
Die Doppeltürme von St. Dionys sind verbunden mit einem Steg und sehr markant.

#7 Stadtkirche St. Dionys

Schon von weitem sichtbar: die markanten Doppeltürme der Stadtkirche am Marktplatz

mehr erfahren

Die Südseite des Marktplatzes wird vom mächtigen Bau der Stadtpfarrkirche St. Dionys beherrscht. Hier nahm 777 Esslingens Geschichte seinen Anfang. Die heutige Kirche ist schon der dritte Bau an dieser Stelle. Im 13. Jahrhundert, als die Stadt aufblühte und reich wurde, machten die Bürger mit diesem stolzen Neubau die Bedeutung der Stadt sichtbar. Unter der Stadtkirche gibt es sehenswerte Ausgrabungen, die man im Rahmen einer Stadtführung besichtigen kann.

Container
Ältestes Fachwerkgebäude Deutschlands in der Webergasse

#8 Ältestes Fachwerkhaus Deutschlands

Im Erdgeschoss dieses eindrücklichen Fachwerkgebäudes in der Webergasse findet man Mode aus zweiter Hand. Die Second Hand-Boutique Chamäleon  bietet alles, was das Herz begehrt. 

mehr erfahren

Gebaut in den Jahren 1266/67 ist es eines der ältesten noch erhaltenen Fachwerkhäuser in Deutschland. Die Bausubstanz ist bemerkenswert gut erhalten, was vor allem dem Sandsteinsockel zu verdanken ist, auf dem sich zwei etwas windschief wirkende Stockwerke in Ständerbauweise erheben, die von einem neueren Giebel mit der charakteristischen Fachwerkträgerfigur des Schwäbischen Mannes bekrönt werden. In der Boutique Chamäleon lässt es sich gut nach Schnäppchen stöbern.

Container
Ausgrabungsmuseum St. Dionys - Vitrinen mit Einzelfunden der verschiedenen Vorgängerbauten

#9 Ausgrabungen unter der Stadtkirche

Hier gehts in den Untergrund: Unter der Stadtkirche St. Dionys gibt es sehenswerte archäologische Ausgrabungen.

mehr erfahren

Ein Besuch im Ausgrabungsmuseum St.Dionys führt zu den Anfängen der heutigen Stadt Esslingen am Neckar zurück. In der Stadtkirche St. Dionys fanden 1960 bis 1963 Ausgrabungen statt, die anschließend konserviert und hier nun gezeigt werden. Unser Tipp: Unbedingt die Stadtführung "Keller, Krypta, Katakomben" mitmachen!

Container
Älteste zusammenhängende Fachwerkhäuserzeile Deutschlands am Hafenmarkt

#10 Die älteste zusammenhängende Fachwerkhäuserzeile Deutschlands

Freunden von schönem Fachwerk schlägt hier das Herz höher. Besonders markant sind die Ziehläden, mit denen im Mittelalter die Fenster nach oben verschlossen wurden.

mehr erfahren

Die Gebäude Hafenmarkt 4-10 in Esslingen am Neckar gelten als die älteste zusammenhängende Fachwerkhäuserzeile Deutschlands. Sie wurden alle zwischen 1328 und 1331 gebaut.

Weitere Erlebnisse